Fragen der Sammler an den Vinylpapst - Plattensammeln - das schwarze Gold der Musikfreunde

Schallplatten als Wertanlage.
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Fragen der Sammler an den Vinylpapst

Fragen Sie den Plattenpapst
Falls Sie Fragen haben, die das Plattensammeln oder den Oldie-Markt betreffen, werden wir sie auf dieser Seite nach bestem Wissen und Gewissen beantworten. Bitte haben Sie Verständnis, dass das nicht immer zeitnahe erfolgt. Manchmal muss man auch recherchieren.
68 Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 1680.0/5

1 2 3 4 5
Plattenpapst
2017-07-25 16:54:11
Hallo Geisler,
die DVD und CD Muddy Waters & The Rolling Stones Live At The Checkerboard Lounge wurde 1981 in dem Club in Chicago aufgenommen und existierte zuerst auf Bootlegs. Seot 2012 gibt es die Show auch auf DVD und als LP (in den USA), die CD erschien 2017. Deswegen ist der Preisnicht überragend, aber der von Weíßlabel-Promosist immer etwas höhewr als das Original. Ich würde um die 30 Euro schätzen.
Plattenpapst
2017-07-25 16:49:58
Sehr geehrter Herr Bergmann,
was Sie geschrieben haben ist absolut richtig. Die Erstpressung der Chora CCCP ist durch das für Melodija-Pressungen typische Papp-Cover ereichtlich, das deutlich dünner und weniger stabil als Cover aus dem Westen sind. Der Wert der Erstpressung liegt um 80-90 Euro.
Plattenpapst
2017-07-25 16:47:25
Hallo Fritz,
es handelt sich bei Deiner LP um ein Bootleg aus dem Jahr 1971 auf dem sogenannten Goodtimes Label. Der Wert liegt um die 50 Euro.
Thorsten
2017-07-25 11:37:29
Hallo,
ich habe folgende Wertanfrage:George Harrison "Somewhere in England" LP
es handelt sich dabei um eine deutsche White Label Promo Ausgabe.
Desweiteren hat die LP ein anderes Cover und eine andere Songliste.
Habe die Ausgabe 2mal bei Popsike gefunden,allerdings nicht unter Ihrem kompletten Titel!
1. Ausgabe / Überschrift bei Popsike = The Beatles George Harrison Weissmuster Testpressing Musterplatte German White
2. Ausgabe / Überschrift bei Popsike = George Harrison England Promo Testpressin Mint Beatles
Ich würde sehr gerne wissen,was diese Ausgabe ungefähr wert ist.
Das seltene dieser Ausgabe sind nicht nur die Weisslabel,sondern eben auch ein anderes Cover und am allerwichtigsten eine andere Tracklist.
Es handelt sich definitiv nicht um das US Bootleg,sondern um eine deutsche Ausgabe der WEA!!!
Weitere Details od.Informationen sind in den Popsike Ausgaben nachzulesen.
Über Antworten würde ich mich sehr freuen!
MfG
Thorsten
Plattenpapst
2017-07-24 09:16:49
Hallo Sophie,
bei Clubpressungen ist nicht immer ganz klar, ob sie im Jahr des Originals (hier 1973) erschienen sind. Ich gehe davon aus, dass es das Doppel-Album ist. Das hat bei einem guten Zustand einen wert um die 60 Euro.
Plattenpapst
2017-07-24 09:14:07
Hallo Markus,
ohne Angabe des Labels und/oder des Covers ist eine Ferndiagnose nur schwer möglich. Foto wäre gut
Plattenpapst
2017-07-24 09:13:03
Hallo Ralph,
unbedingt umtauschen, weil das eine Schlamperei der Plattenfirma ist und keinen besonderen Wert besitzt.
Plattenpapst
2017-07-24 09:12:12
Hallo Ralph,
für dich gilt dasselbe wie für Jose.
Plattenpapst
2017-07-24 09:11:24
Hallo Hose,
bei der Single handelt es sich um eine Fehlpressung. das ist gar nicht so selten, wie man glaubt, weil Schlamperei bei den Plattenfirmen recht häufig vorkam. Der Wert ist schwer zu beziffern, weil die Single nur einen Wert für Fans von Boney M. bzw. Gunter Gabriel hat.
Plattenpapst
2017-07-24 09:09:38
Hallo Michael, falls Du deine Platten verkaufen willst, solltest Du dich auf dieser Seite bei dem Eintrag Kleinanzeigen informieren.
Plattenpapst
2017-07-24 09:08:34
Hallo Pike,
du besitzt eine Fehlpressung. Das kommt häufiger vor als man glaubt. Der Wert ist schwer zu sagen, da diese Kuriosität nur etwas für Sammler der darauf vertretenen Bands ist.
Plattenpapst
2017-07-24 09:07:22
Hallo Wolfgang,
Dir kann geholfen werden: Manhattan Melodram erschien im Original 1972 in England auf Mint Julep und in Holland auf Pink Elephant sowohl als Reissue 1978 auf Dureco in Holland und Strand Teldec in Deutschland.The Rocker kam 1983 in deutschland auf Telefunken heraus und Come On Memphis schließlich 1979 sowohl in England als auch in Holland auf Dynamite. Bei Joihnny CAsh handelt es sich um eine billige Reissue aus den 80ern. Auch die Shakin´Stevens-LPs sind alles Reissues seines früheren Materials,
plattenpapst
2017-07-24 08:59:50
Hallo Roman,
das hat mit Schlamperei bei der Plattenfirma zu tun - mit sonst nichts. Es wurden immer wieder Fehler genacht und das fehlende Label ist einer davon.
Plattenpapst
2017-07-24 08:58:43
Hallo Frank,
nein, das hat nichts mit Clubpressung zu tun. Duophonic war ein anderer Ausdruck für Stereo, der speziell bei Capitol benützt wurde. Deswegen der Aufdruck auf der deutschen pressung, deren Bestellnummer deutlich auf Stereo verweist.
.
wottka27
2017-07-21 18:22:35
Hallo, ich habe eine angebliche Testpressung der deutschen Ausgabe von High Voltage im Internet gesehen. Ein WEA Info Blatt ist dabei. Wie sahen die Labels der Testpressungen 1979 bei WEA aus? Außerdem steckt die LP in einer Original Hülle. Waren das bei Testpressungen nicht immmr blanke Cover? Vieleicht kannst du mir weiter helfen. Danke, schönen Gruß Wolfram
1 2 3 4 5
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü